Farbige Diamanten

Fancy Colored Diamonds - Naturfarbige Diamanten

grüner diamant - brillantschliff apricotfarbener diamant - herzschliff rosa diamant - princess-schliff gelber diamant - oval-schliff cognacfarbener diamant - oktagon-schliff violetter diamant - oktagon-schliff orangefarbener diamant - heptagonal-schliff

Diamanten werden in allen Farben des Regenbogens gefunden, entscheidend für Ihre Seltenheit ist die Intensität der Farbe. Im Gegensatz zu weißen Diamanten spielt die Reinheit nur eine untergeordnete Rolle. So kann z.B. ein Fancy Intense, Rosa (Pink) oder blauer Stein (Blue) für das Auge sichtbare Einschlüsse haben und trotzdem zehntausende, ja sogar hunderttausende Dollar per Karat kosten. Kein weißer Diamant mit sichtbaren Einschlüssen wird jemals diese Werte erreichen Ein weißer Diamant mit sichtbaren Fehlern ist nur mit deutlichen Preisabschlägen verkäuflich, die gleiche Qualität z.B. in lila kostet ein Vermögen!
Jedes Jahr werden neue Rekorde auf den Auktionen für „fancyfarbenen“ Diamanten erzielt, im Preisvergleich per Karat für die besten „fancyfarbene“ Diamanten erscheinen die besten weißen Diamanten dann fast wie Kieselsteine!

Die Entstehung von „fancyfarbenen“ Diamanten ist äußerst selten und bislang nicht vollständig erforscht. Auch das macht sie deshalb zu etwas ganz Besonderem. Selbst de Beers gab zu, dass das Angebot an „fancyfarbenen“ Diamanten viel zu gering ist, um für diese seltenen Stücke überhaupt eine effektive Werbekampagne zu starten. Im Vergleich zu Millionen von Karat von weißen Diamanten werden nur wenige tausend Karat an intensiven farbigen Diamanten pro Jahr gefunden. Und die meisten davon werden nur in kleinen Steinen von deutlich unter einem Karat an Gewicht geschliffen. Ein wichtiger Aspekt dieser Diamanten ist, daß die Existenz von deBeers immer unerheblich war, um den Wert dieser Steine aufrecht zu erhalten. Während weiße Diamanten ihren Wert der Monopolisierung des Marktes durch deBeers zu verdanken hatten und deBeers daraus resultierend die Kontrolle der Nachfrage bis vor einigen Jahren innehatten, haben farbige Diamanten Ihren Wert immer durch den echten Markt, also durch den Mechanismus von Angebot und Nachfrage frei gebildet. Die Preise für fancyfarbene Diamanten sind seit den Preisaufzeichnungen noch nie gefallen, diese Performance durch all die letzten Jahrzehnte! ist ein (Alb‑)Traum für jeden Aktien oder Fondshändler!

Die rosa Diamanten aus der Argyle Mine in Australien gehören zu den seltensten Edelsteinen der Welt. Jedes Jahr werden einige ausgesuchte Steine dieser Farbe auf eine Verkaufstournee durch die Welt geschickt.
Hunderttausend Dollar pro Karat – das wäre ein echtes Schnäppchen für einen dieser begehrten Pink Tenders. In der Regel liegen die Preise jedoch ungleich höher.
Pinkfarbene Diamanten gelten mittlerweile als Inbegriff von Exclusivität und rangieren als höchstes Objekt der Begierde.

Es dreht sich also um die Farbe. Je mehr Farbe desto besser, die farbintensivsten Steine sind auch die schönsten, gleichzeitig aber auch die seltensten.

Die Definition bzw. Graduierung der Farbsättigung geschieht in neun verschiedenen Kategorien, wobei der Zusatz Fancy (frei übersetzt: Besonders, Außerordentlich) bereits ein Grad der Farbpräsenz ist.

Schon seit vielen Jahren veranstalten Christies und Sothebys Auktionen eigens für die Fancy Diamanten. Hier erzielen die schönsten der seltenen Steine fast schon regelmäßig Rekordpreise.
Kein Stein ist wirklich vergleichbar mit einem zweiten, auch wenn er genauestens untersucht wurde. Der Hope Diamant ist der vielleicht bekannteste farbige Diamant, seine wissenschaftliche Graduierung ist Fancy Deep Blue. Im Jahr 1995 wurde bei Christies ein 4.37 Karat Fancy Deep Blue versteigert für 2,4 Millionen Dollar was einem Karatpreis von 569.000,- Dollar entspricht. Tatsächlich wird der Preis im Wesentlichen vom Käufer gemacht, er bezahlt was ihm der Stein wert ist.

Die steigende Nachfrage bei einem sehr begrenztem Angebot haben die Preise in die Höhe getrieben. Diese Entwicklung hat auch dazu geführt, daß besonders extrem seltene Farben wie reines Pink, Blau oder reines Grün mittlerweile auch künstlich hergestellt werden. Die am besten entwickelte Methode wird bezeichnet als HPHT (High Pressure HighTemperature). Diese Laborprodukte werden als solche von jedem Gemmologischen Institut erkannt und z.B. als "Treated" oder "Labdiamond" gekennzeichnet. Sie sind bestenfalls nur einen sehr geringen Bruchteil des Originales wert und schlimmstenfalls sogar gesundheitsgefährdend wenn die Steine radioaktiv bestrahlt wurden!

Die Farbabstufungen der Fancy Colored Diamonds sind wie folgt:
Blass (faint), Sehr Hell (very light), Hell (light), Fancy Hell (fancy light), fancy (fancy), fancy dunkel (fancy dark), fancy intensive (fancy intensiv), fancy tief (fancy deep) und fancy lebhaft (fancy vivid).

Die meisten Menschen würden bestreiten, daß es Diamanten außer in weiß noch in anderen Farben gibt. Gleichwohl würden als die bekanntesten farbigen Diamanten der Welt der blaue Hope, der strahlend gelbe Tiffany oder der Grüne Dresden genannt.


Hier geht es zu den farbigen Diamanten in unserem Shop

Weiter